Wie viel Salz ist in einem Liter Meerwasser?

Meerwasser enthält im Durchschnitt 3,5% Salz. Das heißt, aus einem Liter Meerwasser lassen sich 33,3 Gramm Salz gewinnen. Das entspricht ungefähr 3 Esslöffel Meersalz. Innerhalb der Weltmeere schwankt jedoch der Salzgehalt des Wassers. So besitzt das Meerwasser in Mündungsbereichen von Flüssen weniger Salzgehalt, wie auf offener See.

Die Ostsee besitzt zum Beispiel wegen seiner vielen Süsswasserzuflüsse einen recht geringen Salzgehalt von 0,2 bis 2 %. Hingegen besitzen Meere, die an heiße Regionen oder gar Wüsten grenzen einen hohen Salzgehalt. Da hier aufgrund der Hitze mehr Wasser verdunstet, steigt auch der Salzgehalt des Meerwassers mancherorts bis auf 4% an. Ein Beispiel hierfür ist das Tote Meer und das Rote Meer. Das Tote Meer besitzt mit 28% einen so hohen Salzgehalt, dass hierdurch auch die Tragkraft des Wassers beeinflusst wird und steigt. Man kann sich einfach auf das Wasser legen und treibt dahin.

Liste der Meere und ihre Salinität

MeerSalinität in %
Atlantik 3,5
Indischer Ozean3,5
Finnischer Meerbusen 0,1
Kaspisches Meer1,3
Mittelmeer3,7
Nordsee3,5
Ostsee 0,8
Pazifik3,4
Persischer Golf4
Rotes Meer4
Schwarzes Meer 1,7
Totes Meer 27

weitere Frage zu Salz:

Wissenswertes über Salz

Oeillets ist die französische Bezeichnung der Bassins in Meerwassersalinen. Den Namen gab man diesen aufgrund der Blumenform der Becken.