Salz Herstellung

Je nach Art des Salzes gibt es verschiedene Förder- und Herstellungsmethoden. Die Salz Herstellung spielt in vielen Kulturen seit Jahrtausenden eine bedeutende Rolle. An den Verfahren der Salzherstellung hat sich in den letzten Jahrhunderten kaum etwas verändert.

bergmännische Salzgewinnung

Zu den klassischen Salzherstellungsverfahren gehört die Förderung von Salz im Bergbau. Hierbei wird Salz aus tiefen Erdschichten bergmännischen abgebaut. Dieses Salz wird als Steinsalz oder Ur-Salz bezeichnet. In USA, Afrika oder Südamerika wird das Salz teilweise im Tagebau aus ausgetrockneten Salzseen gefördert.

Salzabbau

Siede-Salz-Herstellung/Salinensalz

Bei der Siede-Salz Herstellung oder auch Salinensalz Herstellung fließt Wasser durch salzhaltiges Gestein. Dabei wird das Salz durch das Wasser herausgelöst - das Solewasser. Das Solewasser wird an die Oberfläche gepumpt. Dort wird die Sole eingedampft und das gewonnene Siedesalz wird nach den unterschiedlichen Körnungen gesiebt.

Salz Herstellung aus Meerwasser

Meerwasser wird über Kanäle in Becken geleitet (Salzgärten). Durch die Sonneneinstrahlung verdunstet Wasser und die Salzkonzentration steigt. Das konzentriertere Meerwasser wird anschließend in sogenannte Verdunstungsbecken geleitet, in denen das Wasser vollends verdunstet und das Meersalz auskristalliert. Bei dieser Salz Herstellung entsteht auch an der Wasseroberfläche das kostbare Fleur de Sel.

Salzveredelung

Nachdem das Salz hergestellt wurde, kann dies durch verschiedene Methoden veredelt werden. Dem Salz werden hierbei Mineralien und Spurenelemente zugeführt. Am häufigsten wird Salz durch die Zugabe von Natriumnitrit oder Jod oder Fluorid oder Folsäure veredelt. Eine weitere Methode - die Zugabe von Gewürzen verleiht dem Salz eine besondere Note.

Wissenswertes über Salz

Das Tote Meer hat eine Salinität von 27%. Es gehört damit zu den salzigsten Meeren Weltweit.