Warum ist Salz weiß?

Warum ist Salz eigentlich weiß? Diese Frage lässt sich relativ einfach erklären. Salz besteht aus kleinen klaren Kristallen, die zunächst einmal für sich gesehen durchsichtig sind. Es besitzt also keine Farbe. Fällt nun Licht auf mehrere Salzkristalle, wird dieses Licht unterschiedlich gebrochen und als weißes Licht reflektiert – das Salz erscheint weiß.

Das gleiche Phänomen sehen wir noch in anderen Bereichen und Situationen wie bei Nebel, Dunst oder Wolken. Diese bestehen zunächst ähnlich wie die Salzkristalle aus kleinen klaren Wasserteilchen. Trifft Licht oder die Sonne auf dieses Wasserteilchen in der Luft, wird das Licht reflektiert und der Neben, Dunst oder die Wolken erscheinen weiß.

Farbe von Salzwasser und Süßwasser

Beim Wasser und Salz hingegen verhält sich anders. Ist Salz im Wasser gelöst, erscheint dieses genauso klar ohne jegliche Färbung wie normales Wasser ohne Salz bzw. Süßwasser. Salzwasser hat demnach die gleiche Farbe wie Süßwasser. Dennoch sieht man gelegentlich einen Unterschied zwischen Süßwasser und Salzwasser. Dies kann man vor allem dann beobachten, wenn ein Fluss ins Meer mündet. Der Farbkontrast rührt aber hier nicht von dem Umstand her, dass es Salz- und Süßwasser ist, sondern lediglich von Partikeln wie Erde, Kalk, Schlamm, Algen,… die mit im Flusswasser geführt werden.

weitere Frage zu Salz:

Produkt Anbieter
Fleur de Sel

350 g Porzellantopf von Sansibar


zum Anbieter
Sal de Ibiza Fleur de Sal

125 g + Mini-Salzstreuer


zum Anbieter
Fleur de Sel Guerande

120g Porzellan Dose von Da Silva Gaspar


zum Anbieter
Le Paludier Fleur de Sel

125g Box Meersalz aus Guerande


zum Anbieter
Wissenswertes über Salz

Flos Salis ist eine andere Bezeichnung für Fleur de Sel oder Flor de Sal. Sie geht auf den Plinius der Ältere (1. Jh. n. Chr.) zurück.