Lavendelsalz

Lavendelsalz ist eine aromatisiertes Gewürz- oder Kräutersalz, das aus naturbelassenem Meersalz und Lavendelblüten besteht. Lavendel ist hauptsächlich in der mediterranen und südfranzösischen Küche zu finden, und verleiht den Speisen einen typischen provenzalischen Geschmack und Duft. Seine Farbe lässt auch das Meersalz blau-violette Erscheinen. Zu Herstellung wird Meersalz mit biologisch angebauten Lavendelblüten gemischt. Es enthält meist noch etwas Restfeuchte, die sogenannte Salzmutter und ist deshalb für Salzmühlen ungeeignet. Ab besten stellt man es als Tafelsalz in einer kleine Schüssel mit Löffel auf den Tisch.

Lavendelsalz schmeckt hervorragend zu Jakobsmuscheln, Fisch, Grillgerichte, Rind, Hammel, Hühnchen und Pute, Gemüse und kräftigen Eintöpfen, Marinaden, Salatsoßen oder Käsesorten wie Ziegenkäse, Roquefort oder Gorgonzola. Es kann ebenso als Tafelsalz zum Abschmecken verwendet werden.

Lavendel

Lavendel wird in Frankreich liebevoll D’Or Bleu genannt, was so viel wie blaues Gold heißt und hat dort neben dem Grundstoff der Parfümherstellung auch seinen Platz in der Küche. Zusammen mit Kerbel, Estragon, Majoran, Bohnenkraut, Rosmarin und Thymian ergibt es die bekannte "Herbes de Provence" Kräutermischung. Neben dem Geruch und Geschmack besitzt der Lavendel auch eine heilende Wirkung, die schon bereits die römischen Legionäre schätzten. Es wirkt beruhigend und lindert Magen und Darmbeschwerden. Sein Duft vertreibt Mücken und Motten.

Lavendelsalz Online kaufen

Lavendelsalz
Wissenswertes über Salz

Flos Salis ist eine andere Bezeichnung für Fleur de Sel oder Flor de Sal. Sie geht auf den Plinius der Ältere (1. Jh. n. Chr.) zurück.