Pazifiksalz

Beim Pazifiksalz handelt es sich eigentlich um zwei unterschiedliche Meersalze, die zwar beide aus dem Pazifik gewonnen werden, sich aber grundsätzlich in ihrem Ursprung und ihrer Herstellung unterscheiden. Das eine Mal handelt es sich um ein Pazifiksalz, das von der mittleren hawaiianischen Insel Molokai durch modernste Techniken gewonnen wird und auch unter dem Namen Hawaiisalz sehr bekannt ist. Das andere Mal handelt es sich um ein aus dem Pazifikwasser gewonnenes Räuchersalz, dem Salish Salt, das seinen Ursprung im Nord-Westen Amerikas hat.

Sowohl das Pazifiksalz aus Hawaii und aus dem Nord-Westen Amerikas wird traditionell zum Konservieren von Fisch und Fleisch eingesetzt. Darüber hinaus spielt das Pazifiksalz von der Insel Molokai aber auch eine wichtige Rolle in der Kultur der Hawaiianer. Hier wird das Pazifiksalz auch bei rituellen Reinigungen von Werkzeugen, Gegenständen oder auch des Körpers eingesetzt.

Herstellung

Anders als die Meersalze von der Atlantikküste, wie beispielsweise das Flor de Sal de Mallorca oder das Fleur de Sel del Carmague, wo die auf der Meeresoberfläche entstandenen Salzblumen noch per Hand geschöpft werden, wird für die Herstellung des Pazifiksalzes aus Hawaii ein neues Gewinnungsverfahren eingesetzt. Hierbei wird das Pazifikwasser von der Küstenregion der Insel Molokai zunächst in ein geschlossenes Kreislaufsystem gepumpt, wo es gefiltert wird und schließlich mit Hilfe von Sonnenenergie verdunstet. Übrig bleiben die reinen Salzkristalle des Pazifiks. Diese werden nun in einem weiteren Schritt mit bis zu 80 verschiedenen Mineralien und Spurenelementen veredelt. Damit wird aus den Salzkristallen des Pazifiks schließlich das Pazifiksalz aus Hawaii, das Hawaiisalz, ein wirklich einzigartiges Gourmetsalz.

Durch die Zugabe verschiedenster Stoffe wird das Pazifiksalz aus Hawaii häufig weiterveredelt. Zu den gängigsten Methoden gehört die Zugabe von roter Tonerde (rotes Hawaii Alaea Salz) was dem Salz einen besonders nussigen Geschmack verleiht. Aber auch die Mischung mit Aktivkohle oder Bambus-Blätter-Extrakt eröffnet neue Gaumenfreuden.

Pazifiksalz-Sorten aus Hawaii

Bei dem Pazifiksalz Salish Salz aus dem Nord-Westen Amerikas handelt es sich, wie schon erwähnt, um ein Räuchersalz, das noch heute nach uralter indianischer Tradition hergestellt wird. Hierbei wird das Pazifikwasser langsam über Roterlenholz kalt geräuchert. Dies kann bis zu 48 Stunden dauern. Durch diesen Räuchervorgang herhält das Pazifiksalz seine unverwechselbare grafitähnliche Farbe und den klaren und authentischen Rauchgeschmack.

Geschmack

Je nach Veredelung erhält jede Sorte des Pazifiksalzes aus Hawaii ihren individuellen einzigartigen Geschmack. Das Pazifiksalz aus dem Nord-Westen Amerikas, das Salish Salz, besitzt eine starke aber feine Rauchnote, ohne aber dabei aufdringlich zu wirken Viele Spitzenköche und Restaurants schwören auf den vorzüglichen Geschmack der Pazifiksalze.

Hersteller Pazifiksalz

Körperpeeling mit Pazifiksalz

Vermengt mit Olivenbutter, reiner Sheabutter, Aloe Vera und Mandelöl wird das Pazifiksalz auch als Körperpeeling Salz verwendet. Diese Mixtur entfernt nicht nur abgestorbene Hautschüppchen sondern machen Ihre Haut super weich und zart.

Pazifiksalz Online kaufen

Pazifiksalz
Wissenswertes über Salz

Flos Salis ist eine andere Bezeichnung für Fleur de Sel oder Flor de Sal. Sie geht auf den Plinius der Ältere (1. Jh. n. Chr.) zurück.