Salz Perlen

Salz Perlen gehören wohl zu dem ungewöhnlichsten und faszinierendsten Salz, das man im Handel erwerben kann. Es handelt sich hierbei um natürliche, ohne dem menschlichen zutun entstandene Perlen, die vollkommen aus Salz bestehen und eine Größe von 3 Millimeter bis zu 18 Millimeter erreichen können.

Diese Salzperlen kommen aus dem Salzsee Lac Assal. Diese befindet sich etwa 9 Kilometer von vom Roten Meer entfernt in der Republik Djibouti, in Ostafrika am Horn von Afrika. Er besitzt eine Fläche von 54 Quadratkilometer und sein Wasserspiegel liegt etwa 155m unter Normal Null. Der See liegt damit am tiefsten Punkt Afrikas. Im Norden und Westen grenzt der See an eine Ebene. Hier liegt auch eine bis zu 20 Meter dicke Salzkruste, die etwa 50cm aus dem Wasser ragt. Über diese führt sogar eine wichtige Straße des Landes. Insgesamt macht diese Salzkruste zirka 60 Quadratkilometer aus. Der Lac Assal besitzt die 10fache Konzentration von Meerwasser. Er besitzt zirka 12 Gramm Salz pro Liter und ist damit eine fast gesättigte Sole in Bezug auf NaCl. Gespeist wird der See über Meerwasserquellen, die sich direkt am Rande des Seeufers befinden. Am Westufer des Sees findet eine Kristallisation zu Halit statt, die über die Jahrtausende diese dicke Salzschicht entstehen ließ. Heute wird hier vor allem maschinell mit großen Baggern Salz zum Kochen und für die Industrie geerntet. Neben diesem Salz gibt es an diesem See aber auch die einzigartigen und seltenen Salz Perlen.

Salz Perlen Lake Assal

Diese Salz Perlen entstehen auf vollkommen natürlich Art und Weise durch das besondere Zusammenspiel von Sonne, Hitze, Wind, Wasser und Wellen. Die hier ganzjährig auftretenden Nord Ost Passatwinde verursachen auf dem Lac Assal Wellen von bis zu einem Meter Höhe. Treffen diese auf die Salzkruste kommt es zu einer Überspülung der Kruste und Strandwälle bilden sich. Die Salzkristalle, die nicht hängenbleiben werden massiv in der Brandung hin und her bewegt. So werden die Ecken und Kanten der Salzkristalle abgeschliffen und kleine Perlen beginnen zu entstehen. Diese wachsen nach und nach zu immer größeren Salzbällen oder Salzperlen. Sie können dabei eine Größe von 3 bis 18 Millimeter erreichen. Diese Kügelchen werden von den Einheimischen aus der Brandung gesammelt und für den Weitertransport abgefüllt und mit Kamelen und Dromedaren in die nächste Stadt gebracht.

Entgegen der Annahme und dem Aussehen sind die Salz Perlen keine harten Bälle, sondern im sehr luftig und weich. Sie machen sich hervorragend als Dekoration auf Salat oder in Kombination mit einem Teller von Obst, Sashimi, Melone, dass in Würfel oder anderen geometrische Formen geschnitten wurden. Salzperlen sind sehr reich an Magnesium. Sein Geschmack ist mild salzig, leicht süsslich.

Name: Salz Perlen
Herkunft: Djibouti, Lac Assal
Geschmack: luftig, weich
Gerichte: Salate und zur Dekoration
Wissenswertes über Salz

Das Tote Meer hat eine Salinität von 27%. Es gehört damit zu den salzigsten Meeren Weltweit.