Salish Salz – das Alderwood Rauchsalz

Der Name des Salish Salz geht auf einen Indianerstamm im Nord-Westen Amerikas zurück. Die Salish Indianer waren die ersten die dort Fuß fassten und leben heute hauptsächlich in British Columbia in Kanada und Washington in den USA. Sie ernährten sich überwiegend von Lachs und Fleisch. Seit Jahrhunderten verwenden die Salish Indianer Red Alderwood (Roterlenholz), zum Räuchern des Lachses und Fleisches, um diese zu konservieren.

Die Herstellung des Salish Salz wird noch heute nach uralter indianischer Tradition hergestellt. Meersalz aus dem Pazifik wird langsam über Roterlenholz kalt geräuchert. Der Räuchervorgang dauert hierbei bis zu 48 Stunden. Hierbei erhält das Salish Alderwood Salz seine unverwechselbar grafitähnliche Farbe und den klaren und authentischen Rauchgeschmack.

Geschmack

Salish Salze hat eine starke aber feine Rauchnote, ohne aber dabei aufdringlich zu wirken. Es ist frei von Geschmacksverstärkern, künstlichen Aromen und künstlichen Farbstoffen. In Amerika erfreut sich das Rauchsalz neben dem Hickory Salz, großer Beliebtheit. Heute wird das Salish Alderwood Salz vor allem zu würzen von gegrilltem beim BBC (Barbecue) eingesetzt. Aber auch Fisch verleiht das Salish Salz eine besondere Note.

weitere Namen des Salish Salzes im Handel:

Salish Salz Online kaufen

Salish Alderwood Meersalz
Name: Salish Salz
Herkunft: British Columbia, Washington, Nord-Westen Amerikas
Herstellung: über Red Alderwood (Roterlenholz) kaltgeräuchertes Pazifik Meersalz
Geschmack: starker Rauchgeschmack aber ohne aufdringlich zu sein
Gerichte: Fisch, Lachs, Fleisch, Gegrilltes, Barbecue, Braten, ...
Wissenswertes über Salz

Das Tote Meer hat eine Salinität von 27%. Es gehört damit zu den salzigsten Meeren Weltweit.