Sauna Salz

Sauna Salz liegt derzeit voll im Trend. Bei der Anwendung mit dem Salz wird der Körper nach dem Aufguss mit dem Salz eingerieben. Das Salz wirkt ungemein schweißtreibend. Ferner wird durch das Einreiben die oberste Hausschicht (die Epidermis) schnell und auf natürliche Art und Weise von verkrusteten und abgestorbenen Hautzellen durch die Meersalzkristalle befreit. Damit ist eine Sauna Salz ähnlich wie ein Salz Peeling oder Duschpeeling mit Dusch-Salz. Die Haut wird porentief gereinigt und kann anschließend wieder "durchatmen". Zusätzlich wird die Durchblutung der Haut gefördert und die Regeneration der Haut kann angeregt werden. Die Haut wirkt dadurch wieder frisch und fühlt sich geschmeidig und weich an. Diese Behandlung wird auch oft als Salz-Aufguss bezeichnet.

Der Handel bietet hierbei verschiedenste Arten von Sauna-Salzen an. Diese unterscheiden sich durch die Zusatzstoffe wie zum Beispiel ätherische Öle wie Mandelöl, Jojobaöl, Orangenöl, Lavendelöl, Orangenblütenöl, Eukalyptus oder auch Düfte sowie durch verschiedene Körnungen des Salzes. Auch eine Anwendung von Sauna Salz vermengt mit etwas Honig ist beliebt.

Anwendung von Sauna Salz

Sauna Salz kann in der Sauna oder im Dampfbad verwendet werden, aber auch unter der Dusche kann eine Anwendung erfolgen. Sobald auf der Haut das erste Schwitzwasser sichtbar wird, reiben sie die feuchte Haut mit dem Salz ein und lassen es einwirken. Nach dem Saunagang wird die Haut unter der Dusche einfach kräftig abgespült.

Idealerweise sollte Sauna Salz erst beim letzten Saunagang angewendet werden. Ferner sollte man ähnlich wie beim Salz Peeling die Anwendung von Sauna Salz nur einmal wöchentlich durchführen, damit sich die Haut wieder ausreichend regenerieren kann. Auch das Einreiben von Gesicht, Schleimhäute, Genitalien oder bei offenen Wunden sollte vermieden werden, da dies zu schmerzhaften brennen erführen kann. Nach dem Saunen sollten Sie die Haut einölen oder eincremen wenn nicht bereits im Salz entsprechende Öle enthalten sind.

Empfehlung:

Da es beim Einreiben mit Sauna Salz unvermeidlich ist, dass diese zu Boden fällt, können Sie zum Einreiben kurz die Sauna verlassen.

Anwendung von Sauna Salz in der Dusche

Duschen Sie zunächst den ganzen Körper ab. Danach reiben Sie ihn mit dem Sauna Salz ein, lassen das Salz kurz einwirken und waschen es anschließend wieder gut ab. Nach dem Abtrocknen sollten Sie die nun leicht gereizte Haut Da die Haut leicht gereizt sein kann sollten Sie die Haut anschließend gut einölen oder eincremen.

Sorten von Sauna Salz im Handel unter anderen

Salz-Aufguss – ein Aufguss mit Salzwasser

Beim Aufguss mit Salzwasser soll ein ähnlicher Effekt wie bei der Meeresluft erreicht werden. Dies soll sich ähnlich der salzhaltigen Meeresluft bei Pollenallergikern oder Astmatikern positiv auswirken. Hierbei wird allerdings übersehen, dass Salz, das in Wasser gelöst ist nicht verdampft und sich bei einem Aufguss mit Salzwasser eher an den Steinen des Saunaoffens ablagert. Die salzhaltige Meeresluft entsteht nicht durch Verdunstung sondern durch Verwirbelungen bei Wind und Wellengang.

Wissenswertes über Salz

Oeillets ist die französische Bezeichnung der Bassins in Meerwassersalinen. Den Namen gab man diesen aufgrund der Blumenform der Becken.