Salzkissen

Salzkissen sind Kissen, die mit Salz, meist Himalaya Salz, gefüllt sind und zur Wärme- oder Kältebehandlung durch Auflegen verwendet werden können. Es handelt sich hierbei um ein uraltes Hausmittel. Sie helfen überall da, wo Wärme und Kälte gesundheitlich helfen kann. Anwendungen und Linderung der Schmerzen durch Wärme sind zum Beispiel Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen oder Ohrenschmerzen. Als kalte Kompresse kann das Kissen zum Beispiel bei Zerrungen und Prellungen verwendet werden. Dabei wirken sie ähnlich wie Kirschkernkissen, mit dem einzigen Unterschied, dass eben Salzkissen auch als Kaltkompresse verwendet werden können.

Warme Salzkissen können zum Beispiel bei folgenden Beschwerden zu Anwendung kommen und helfen.

Hierzu legen Sie das Wärmekissen einfach für ca. 10 Minuten bei 50 bis 60 Grad in den Backofen oder auf einen Heizkörper. Die Salzkörner nehmen während dieser Zeit die Wärme auf, speichern diese und geben diese beim Auflegen langsam und anhaltend an die schmerzende Stelle ab. Nach ca. 20 Minuten kann das Salzkissen abgenommen und erneut erhitzt werden.

Neben der Verwendung als Wärmekissen kann das Salzkissen auch als Kaltkompresse verwendet werden. Hierzu wird das Salzkissen für 30 Minuten in das Gefrierfach gelegt. Anschließend brauchen Sie nur noch das kalte Kissen auf die entsprechende Stelle auflegen.

Als kühlende Auflage findet es so zum Beispiel Anwendung bei:

Wichtiger Hinweis

Salzkissen sollten in keinem Fall bei akuten entzündlichen rheumatischen Beschwerden oder einem akuten Gichtanfall verwendet und angewendet werden.

Füllung, Form und Inhalt

Salzkissen gibt es in verschieden Formen und Größen. Sie können ovale, runde oder rechteckige Kissen kaufen. Auch vom Bezug sind unterschiedliche Kissen im Handel erhältlich. Man Unterscheidet hier zwischen Baumwollkissen und Seidenkissen. Sie gibt es schlicht oder in einigen bunten Designs. Alle haben eins gemeinsam. Sie sind zu 100% mit Kristallsalz, dem sogenannten Himalaya Salz gefüllt. Dieses, meist aus Pakistan stammende Salz, wird umgangssprachlich nicht ganz richtig als Himalaya Salz bezeichnet. Dieses verwendete Kristallsalz besitzt eine Körnung von 2 bis 4 Millimeter. Sie ist gerade so, dass die Körner optimal Wärme und Kälte speichern. Auch schmiegen sich die Salzkissen so optimal der Körperform an ohne den Stoff mit scharfkantigen Kristallen zu beschädigen.

Tipp:

Salzkissen eigenen sich auch hervorragend, angelaufene Scheiben im Auto im Winter zu vermeiden. Legen Sie hierzu einfach das Salzkissen in das Auto. Das Salz nimmt die Feuchtigkeit auf. Prüfen Sie ab und an das Salz. Wird dieses feucht und klumpt, so nehmen Sie es einfach mit in die Wohnung und lassen Sie es dort über Nacht auf der Heizung trocknen. Anschließend können Sie es wieder zum vermeiden angelaufener Scheiben ins Auto legen.

Medizinischer Hinweis

Die Inhalte sind eine reine Informationssammlung. Die Verwendung der Informationen und Beschreibungen dieser Internetseite ersetzt nicht den Besuch eines Arztes oder Heilpraktikers. Sie dienen keiner Diagnose, Handlungsempfehlungen oder Heilversprechen. Ferner führen Sie keine eigenständigen Diagnosen durch. konsulidieren Sie immer einen Arzt oder Heilpraktiker.

Wissenswertes über Salz

Meersalz besitzt in der Regel einen geringeren Natriumchloridanteil (NaCL) als Steinsalz.