Salzkristalllampen

In den 90 Jahren kamen die ersten Salzkristalllampen auf und zogen in die Wohnungen, Schlafzimmer und Arbeitszimmer ein. Populär sind die Lampen aus grob behauenem Salzkristallen nicht nur wegen dem angenehmen und naturgegebenen Lichtes, dass durch seine warme Farbe positiv und beruhigend auf den Mensch wirken und den Raum eine angenehme Atmosphäre gibt, sondern auch wegen der Vermutung, dass diese Salzlampen eine ionisierende Wirkung besitzen und so den im Haushalt entstehenden Elektrosmog entgegenwirken. Daneben geht von Ihnen ein monochromatisches Licht aus, was ebenfalls positive gesundheitliche Eigenschaften besitzt.

Bereits die Ägypter verstanden die Wirkung von orangenem und rotem Licht auf den menschlichen Organismus. So liegt die gefühlte Temperatur (Mehrtemperatur) in Wohnräumen mit orangenem oder rotem Licht höher als in den gleichen Räumen bei anderer Farbbeleuchtung. Im Umkehrschluss kann nun die Temperatur in einem orange-rot beleuchteten Raum um wenige Grad herunter geregelt werden. So können Sie sogar im Idealfall mit einer Salzkristalllampe Heizkosten und Energie einsparen.

Salzlampe als Nachtlicht

Natürlich können auch Salzkristalllampen als Nachtlicht oder Nachtbeleuchtung im Kinderzimmer verwendet werden und so dem Kind einen ruhigen Schlaf mit dem Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit bescheren.

Formen, Farben und Größen

Der Handel bietet verschiedensten Salzlampen. Unterschiede gibt es in Größe, Form und Farbe. Beinahe für jeden Geschmack gibt es entsprechende Salzkristalllampen. Klassisch sind die lediglich grob behauenen Salzkristalle, aber auch kugelförmige, eiförmige oder pyramidenförmige Lampen mit und ohne Holzsockel bzw. ohne Fuß werden angeboten. Die Farben der Lampen reichen von weiß, rosa, gelb, orange bis rot. Die Farbe richtet sich hierbei ganz nach den eingeschlossenen Anteilen an Eisenoxid und Schwefel. Aus dem Iran kommen besonders außergewöhnliche blaue und lilafarbige Salzkristalllampen. Allen Leuchten gemeinsam ist, dass es sich um absolutes Naturprodukt handelt.

Salzkristalllampe - Beleuchtung mit Salzkristall

Die meisten Salzlampen sind mit elektrischem Licht ausgestattet. Aber auch Salzkristalllampen mit Teelichteinsatz sind erhältlich. Im Falle einer Elektrifizierung sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Lampe die nötigen Sicherheitssiegel und Abzeichen besitzt.

Daneben gibt es im Handel die verschiedensten Bezeichnungen für Salzkristalllampen. So werden diese auch als Salzsteinlampe, Salzlampe, Kristallsalz Ionisator, Salzkristallleuchte, Salzsteinlampe, Steinlampe oder Salzleuchte bezeichnet.

Größen

Salzkristalllampen gibt es in den verschiedensten Größen, Formen und Farben. Natürlich richten sich hiernach auch die Kosten für die Salzlampen. Idealerweise richtet sich die Größe der Lampe nach der Größe des Raumes. Dies empfehlen auch diejenigen, die Salzkristalllampen für Ionisierend halten und so die optimale Wirkung versprechen.

Empfehlung nach Raumgröße

Handelsgröße Gewicht Raummaß
Mini 2-3,5 kg 10 qm
klein 4-6 kg 15 qm
mittel 7-9 kg 20 qm
mittelgross 10-12 kg 25 qm
gross 13-15 kg über 25 qm

Richtige Pflege für eine Salzkristalllampe

Eine Salzkristalllampe sollten Sie immer nur trocken abstauben oder reinigen. Hilfreich hierbei kann zum Beispiel auch ein Staubsauger mit Bürstenaussatz sein-Vermeiden Sie unbedingt das Reinigen mit einem nassen oder feuchten Tuch. Die Feuchtigkeit wird schnell von dem Salzkristall aufgenommen. Trocknet der Kristall anschließend wieder, so wachsen an der Oberfläche kleine Salzkristalle.

weitere Informationen

Wissenswertes über Salz

Duniella Salina ist die lateinische Bezeichnung für eine Alge, die in Salzseen und in den Meerwassersalinen wächst. Sie gibt dem Meersalz eine leicht rosa Färbung.