Inka Salz - Das Sonnensalz aus Peru

Das Inka Salz kommt aus Maras, 40 Kilometer Nordwestlich von Cusco in Peru und versorgt bereits seit je her die Andenbewohner mit dem wichtigen Nährstoff. Das Gebiet ist bekannt durch die Inka-Stadt Machu Pichu.

Fernab von jeglicher Zivilisation und Industrie entspringen Quellen. Diese Quellwasser beinhaltet bereits durch das Auswaschen von salzhaltigem Gestein das gelöste Inka Salz. Dieses salzhaltige Quellwasser wird in ca. 3500 Metern Höhe von den Indios, wie seit zweitausend Jahren über 1500 terrassenförmig angelegte Salzbecken geleitet. Durch die Sonneneinwirkung in den sonnenreichen Monaten verdunstet das Wasser in den ca. 10 cm tiefen Becken und das Inka Salz kann durch die Arbeiter, wie bei der Gewinnung des Fleur de Sel, von der Wasseroberfläche abgeschöpft werden.

Das Inka Sonnensalz wird wie vor Jahrtausenden aufwändig von Hand geerntet und zu Fuß oder mit Alpacca über schmale Wege zu Tal gebracht. Aus einem Becken können circa 150kg Inka Salz gewonnen werden. Ein guter Arbeiter kann durch die Ernte des Gourmetsalzes bis zu 120 Dollar pro Monat verdienen.

Das Inka Salz ist ein hochwertiges Quellsalz und von außergewöhnlicher Reinheit. Durch die Trocknung des Salzes in der Sonne erhält es eine ähnliche Salzstruktur wie das französische Fleur de Sel. Auch die Restfeuchte und die grobe Struktur des Inka Salzes überzeugen Gourmets in der ganzen Welt. Die zart rosa Färbung ist ein besonderes Merkmal des Inka Sonnensalzes.

Geschmack

Das Inka Salz eignet sich besonders für zum Nachwürzen von Speisen. Auch zum Würzen von Soßen eignet sich das Salz. Durch seine besondere Struktur und Konsistenz wird es auch gerne, ähnlich dem Fleur de Sel zu Tisch gereicht.

weitere Namen des Inka Sonnensalzes im Handel:

Maras Inka Salz Online kaufen

Inka Salz - Anden
Name: Inka Salz
Herkunft: Maras, Peru, Südamerika
Herstellung: 1500 terassenartig angelete Salzbecken
Geschmack: aromatisch, weniger salzig, würzig
Gerichte: täglicher Gebrauch, Soßen
Wissenswertes über Salz

Oeillets ist die französische Bezeichnung der Bassins in Meerwassersalinen. Den Namen gab man diesen aufgrund der Blumenform der Becken.