Kala Namak

Das Kala Namak oder auch unter dem Namen Schwarzsalz oder Black Salt bekannt, ist eine Spezialität in der indischen Küche. Es zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Schwefelwasserstoff und Eisen aus. Vor allem der Schwefelwasserstoff verleiht dem Salz zunächst einen irreführenden und dennoch besonderen Duft, ähnlich dem fauler Eier. Durch seine spezielle Zubereitung schimmert das Kala Namak schwarz. Bei der Herstellung des Salzes werden Harad Same, die Früchte des Terminalia chebula (ein Baum), mit einer Salzlösung verkocht. Das Salz nimmt hierbei die schwarze schimmernde Farbe und den Geschmack der Hülsenfrucht an, was auch dem Salz den Namen Schwarzsalz oder Black Salt gab. Überwiegend erscheint es jedoch in einem dunklen Rot, verursacht durch den hohen Eisengehalt.

In Indien hat das Salz eine andere Bedeutung. Salze wie das Kala Namak werden in der indischen Küche als Gewürz verwendet. Es gibt verschiedene Sorten mit unterschiedlichsten Geschmäckern und Aromen. Bei uns ist meist nur das indische Tafelsalz Sambhar Namak bekannt. Nur in speziellen Geschäften erhält man auch weitere Salze wie das Kala Namak oder Schwarzsalz.

Kala Namak ist nicht Gesundheitsschädlich

Im Jahr 2003 untersuchte das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) das Kala Namak wegen seiner relativ hohen Konzentration an Schwefelwasserstoff. Schwefelwasserstoff ist ein giftiges Gas, das bereits in geringer Konzentration nach faulen Eiern riecht. Das BfR kam damals zu den Ergebnissen, dass das "Kala Namak", "Schwarzsalz" oder auch "Black Salz" genannt, bei einer bestimmungsgemäßen Verwendung wie in der Indischen Küche keine gesundheitliche Gefährdung darstellt.

Kala Namak als Medizin

In der Indischen Medizin nimmt das Kala Namak auch einen besonderen Platz ein. Durch den hohen Eisengehalt ist es gesünder als normales Salz. Ferner soll es gut gegen Sodbrennen sein. Auch bei Bluthochdruck oder bei einer salzarmen Ernährung ist es eine gute Alternative zu normalen Salz. Ferner wird den Harad Samen eine Aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Gerne wird das Kala Namak oder Schwarzsalz auch in Getränke gegeben. Diese isotonischen Getränke helfen dem Mineralstoffhaushalt des Körpers zu erhalten, was vor allem in heißen Ländern wie Indien wichtig ist.

Geschmack

Das Kala Namak oder Schwarzsalz verleiht den Speisen einen schwefeligen Geschmack. Dieser ist in Indien vor allem bei Obstsalaten, Chutneys, Chaats oder bei dem beliebten Raitas gewünscht. Besonders Empfehlenswert ist das Indische Gewürz-Salz zu Gemüse und exotischen Früchten, aber auch zu Fisch. Auch Fruchtsaftgetränken oder Longtrinks gibt das Salz einen außergewöhnlichen Geschmack. Bei Veganern wird das Schwarzsalz vor allem bei Tisch wegen seines Eierähnlichen Geschmackes geschätzt.

Weitere Namen des Kala Namak im Handel

Kala Namak Online kaufen

Produkt Anbieter
Kala Namak

200g indisches Salz beliebt bei Vegetarier und Veganer


zum Anbieter
Nama Kalak - indisches Salz
Name: Kala Namak, Schwarzsalz, Black Salt
Herkunft: Indien
Herstellung: Salzlösung mit Harad Samen gekocht
Geschmack: besonderes Aroma welches an leicht faulige Eier erinnert
Gerichte: Obstsalate, Chutneys, Raitas, Fruchtsaftgetränken, Fisch, ...
Wissenswertes über Salz

Naturbelassenes Meersalz besteht aus bis zu 80 verschiedenen Spurenelementen und Mineralien. Diese machen das Salz so gesund und geschmackvoll.